ST9000er | Programmabläufe – PLC Programmierung

Mit dem Frequenzumrichter ST9000 ist es möglich, Programmabläufe zeitgesteuert ablaufen zu lassen. Ein Einsatzort wäre hier z.B. eine Schleifmaschine, bei der in immer gleichen Abläufen die Richtung umkehren muss, um das Schleifmittel neu auszurichten. Nach Auslösen des Run-Befehles wird das PLC-Programm gestartet, bei einer Unterbrechung wird das Programm vom letzten Programmpunkt weiter fortgesetzt.
Es ist möglich 16 aufeinanderfolgende Programmschritte zu definieren mit jeweils einem von vier verschiedenen Sätzen von Brems- und Verzögerungszeiten.

PLC-Programmierung:

F0.03=7 Frequenzsteuerung über das PLC-Programm
E1.16=2 Kontinuierlicher PLC-Programmablauf
E1.17=11 Fortsetzen von der letzten Position bei Unterbrechung
E1.51=0 Referenzfrequenz (E1.00)
E1.00=100 Stage0 100% der Frequenz F0.19 FWD
E1.18=3600 1 Stunde vorwärts
E1.19=1 Bremszeit/Beschleunigungszeit 2 (F7.08, F7.09)
E1.01=-100 Stage1 100% der Frequenz E1.00 REV
E1.20=3600 1 Stunde rückwärts
E1.21=2 Bremszeit/Beschleunigungszeit 3 (F7.10, F7.11)
F7.08=4 Beschleunigungszeit 4sec
F7.09=2 Bremszeit 2sec
F7.10=10 Beschleunigungszeit 10sec
F7.11=3 Bremszeit 3sec
Tags: