ST9000er | Parametrierbeispiel: Externes Potentiometer, Schalter AN/AUS und Richtungswechsel

Dieses Beispiel beschreibt den Betrieb eines Drehstrommotors mit einem Sourcetronic Frequenzumrichter der Serie ST9000. Die Drehzahl (Frequenz) soll über ein externes Potentiometer geregelt werden. Über zwei einfache Schalter soll der Motor gestartet und die Drehrichtung gewechselt werden.

Die für dieses Beispiel notwendigen Anschlüsse:

Das Potentiometer (1 bis 5 kΩ, 2 Watt) wird an die grüne Steuerklemmenleiste angeschlossen. Das Poti hat drei Anschlüsse, der linke wird mit der +10V Klemme verbunden, der mittlere mit der Klemme AI1 und der rechte mit der Klemme GND. Jumper J3 muß auf der Werkseinstellungsposition 2-3 (Spannungsmessung) verbleiben.

Der erste Schalter, der den Motor starten soll, wird mit den Klemmen DI1 und COM verbunden. Der zweite Schalter, der die Drehrichtung umschalten soll, wird mit den Klemmen DI2 und COM verbunden. Da alle COM das selbe Potential haben, können sie auch an den Schaltern verbunden werden, so dass nur eine Klemme belegt wird.

Die für dieses Beispiel notwendige Parametrierung:

F0.03 auf den Wert 2 stellen (Steuerquelle für Hauptfrequenz auf AI1)
Lässt sich der Wert 2 nicht einstellen, wird dieser bereits von F0.04 (Steuerquelle für Zusatzfrequenz) belegt. Bei manchen Umrichtermodellen ist dies die Werkseinstellung, so dass zuerst F0.04 auf einen anderen Wert geändert werden muss, um danach F0.03 auf 2 ändern zu können.

F0.11 auf den Wert 4 stellen (Steuerung des Frequenzumrichters über das Bedienfeld und die Steuerklemmen möglich)

F1.10 auf den Wert 1 stellen (Terminalmodus auf Zweileitersteuerung 2)

 

Dieses Beispiel wird auch in diesem Video gezeigt:

Tags: