ST9000er | Für einen Not-Aus-Taster brauche ich einen freien Halt oder Nothalt – Was muss ich tun?

Die Frequenzumrichter der Serie ST9000 besitzen die Klemmen DI1 bis DI6 bzw. DI8, mit denen der Umrichter über Steuerimpulse oder einfache Taster in einen freien Halt oder Nothalt geschaltet werden kann. Damit der Umrichter die Steuerimpulse der Klemmen akzeptiert, muss zunächst F0.11 = 1 oder 4 gesetzt werden.

Klemmen-Belegung und Parametrierung im Einzelnen:
Schalter zwischen z.B. DI1 und COM

F0.11 = 1 (Steuerungsmodus auf Klemmen / Terminals) oder = 4 (Klemmen und Bedieneinheit)

F1.00 = 8 (Digitaler Eingang DI1 – Steuerbefehl Freier Halt, Umrichter legt keine Spannung mehr an Motorausgang an)
oder
F1.00 = 47 (Nothalt, der Motor wird so schnell wie möglich aktiv gebremst, bis zum Stillstand liegt Spannung an)

Wird als Not-Aus-Schalter aus Sicherheitsgründen (Auslösung bei Leitungsunterbrechung) ein in Ruhe geschlossener Kontakt verwendet, muß die Logik von DI1 invertiert werden:
F1.35 = 00001 (Polaritätsumkehr DI1)

Tags: