Neues Theater in Bremen

Sourcetronic unterstützt nicht nur Unternehmen aus der Industrie und der Wirtschaft, sondern auch öffentliche Einrichtungen, wie die Wiedereröffnung der Bremer Shakespeare Company zeigt. Nach einem aufwendigen Umbau und einer Umbauzeit von etwa 16 Monaten kehrte die Bremer Shakespeare Company wieder zurück auf die Bühne. Neben dem neuen Bühnenhaus wurden sämtliche Anlagen erneuert und ausgiebig renoviert. Der gesamte Umbau der alten Schulaula kostete circa 4,2 Millionen Euro und wurde durch Spenden der Stadt und dem Land Bremen finanziert.

Die Premiere des ersten Dramas fand am Freitag den 1. März statt und sollte die Wiedereröffnung einleiten. Mit dem dreistündigen Königsdramas „Richard III“ sollte wieder Leben ins Theater am Leibnizplatz kommen, um die Erfolgsgeschichte der Shakespeare Company fortzusetzen und neu einzuleiten.

Umrichter für Antriebe und Bühnentechnik von Sourcetronic

Schaltschrank mit Umrichter
Neben den neuen begehbaren Beleuchtungsbrücken wurde auch eine fahrbare Portalbrücke ins Theater eingebaut. Zu diesem beweglichen Bühnenboden gehören hochziehbaren Requisiten und Hilfsmittel. Damit die ganzen Utensilien auf der Theaterbühne einwandfrei funktionieren, benötigen sie Antriebe und diese Antriebe für den Bühnenboden und die Requisiten werden über Umrichter von Sourcetronic gesteuert. Die Umrichter sind optimal auf die verwendete Bühnentechnik eingestellt und wurden für jede Aufgabe separat ausgewählt. Damit sind ein geringer Energieverbrauch und die Umweltverträglichkeit sichergestellt. Ein wichtiger Punkt in der Unternehmensphilosophie von Sourcetronic.

Weiterhin wurden alle elektrischen und technischen Anlagen den geltenden Sicherheitsvorschriften entsprechend erneuert und angepasst. Das ist vor allem in älteren Gebäuden, wie dem Theater am Leibnizplatz, sehr oft notwendig. Durch diese Neuerungen im Sicherheitssystem und der Bühnentechnik sollen die Mitarbeiter und die Besucher geschützt werden, um unnötige Verletzungen zu vermeiden. Mit all diesen Umbaumaßnahmen ist das Bremer Theater sehr gut für die Zukunft aufgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.