Frequenzumrichter Hersteller

Die Herstellung der Frequenzumrichter beginnt mit dem Wareneingang. Um einen hohen Qualitätsstandard der Frequenzumrichter zu erreichen, setzen die Hersteller auf eine intensive Eingangskontrolle. Bei den gelieferten Waren handelt es sich sowohl bei Firstsource- als auch bei Secondsourcebauteilen um sehr hochwertige Bauteile. Diese Eingangskontrolle durch den Hersteller stellt nur den ersten Schritt einer umfangreichen Überprüfung dar, um die einwandfreie und sichere Funktionsweise der Frequenzumrichter sicherzustellen. Bei den zugelieferten Waren kann es sich je nach Zulieferer um schon vorgefertigte Baugruppen oder einzelne Bauelemente handeln. Je nach Bauteil werden dabei stichprobenartig Messungen durchgeführt bevor sie gelagert werden. Der Produktionsablauf wird dabei mit sogenannten Fertigungsinseln realisiert. Sie stellen eine Kombination aus einer flexiblen Fertigungsorganisation und teilautonomer Arbeitsgruppen dar.

Um die Materialien möglichst dann zur Verfügung zu stellen, wenn sie gebraucht werden, spielt die sogenannte „Inhouse Logistik“ des Herstellers eine sehr große Rolle. So besitzt jede Insel einen Eingangs- und einen Ausgangspuffer. Weiter wird die Produktion optimiert durch das sogenannte KanBan-System. Hier verwendet der Hersteller Materialien nach dem Supermarktprinzip. So bekommt jede Insel genau dann die Waren, wenn diese gebraucht werden, um das jeweilige Bauelement fertig zu stellen. Mit diesem Verfahren werden beim Hersteller Leerlaufzeiten im Bereich der Fertigungsinseln reduziert und so die Effizienz des Produktionsablaufes gesteigert.Da die Qualität eines Produktes nicht nur von den verbauten Materialien, sondern auch von den Mitarbeitern abhängt, die die Baugruppen fertigen, wird in den Sourcetronic Werken stets eine hohe Konzentration und gewissenhaftes Arbeiten erwartet. Um den Mitarbeitern zu ermöglichen immer mit höchster Konzentration zu arbeiten, gibt es in der Produktion Ruhezonen. In diesen Zonen können die Mitarbeiter kurz abschalten und sich erholen. So wird die Wahrscheinlichkeit von Fehlern während des Fertigungsprozesses weiter minimiert. Fertige Bauelemente des Frequenzumrichters werden direkt in der Insel in seiner späteren Peripherie auf Funktion getestet, um den Qualitätsstandart so hoch wie möglich zu halten. Dieser Funktionstest erfolgt bei Sourcetronic bevor das Bauelement in den Ausgangspuffer der Insel kommt. Der fertige Frequenzumrichter entsteht erst an der letzten Fertigungsinsel aus den einzelnen Bauelementen. Anschließend werden die Umrichter auf Herz und Nieren im Endtest geprüft, sowie nach dem shipping audit ausgeliefert.

Da die Qualität eines Produktes nicht nur von den verbauten Materialien, sondern auch von den Mitarbeitern abhängt, die die Baugruppen fertigen, wird in den Sourcetronic Werken stets eine hohe Konzentration und gewissenhaftes Arbeiten erwartet. Um den Mitarbeitern zu ermöglichen immer mit höchster Konzentration zu arbeiten, gibt es in der Produktion Ruhezonen. In diesen Zonen können die Mitarbeiter kurz abschalten und sich erholen. So wird die Wahrscheinlichkeit von Fehlern während des Fertigungsprozesses weiter minimiert. Fertige Bauelemente des Frequenzumrichters werden direkt in der Insel in seiner späteren Peripherie auf Funktion getestet, um den Qualitätsstandart so hoch wie möglich zu halten. Dieser Funktionstest erfolgt bei Sourcetronic bevor das Bauelement in den Ausgangspuffer der Insel kommt. Der fertige Frequenzumrichter entsteht erst an der letzten Fertigungsinsel aus den einzelnen Bauelementen. Anschließend werden die Umrichter auf Herz und Nieren im Endtest geprüft, sowie nach dem shipping audit ausgeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.