Vier-Draht-Messung

Bei der Vier-Draht-Messung schickt eine Konstantstromquelle einen konstanten Strom durch den zu messenden Widerstand und dessen Zuleitungen. Mit einem hochohmigen Voltmeter wird die Spannung am Widerstand gemessen. Diese Spannung ist direkt proportional zum Widerstandswert. Da das Voltmeter direkt am Widerstand angeschlossen ist und durch die Zuleitungen zum Voltmeter praktisch kein Strom fliesst (ideales Voltmeter mit unendlich großem Eingangswiderstand), sind alle Leitungswiderstände kompensiert. Zur Realisierung der Messung braucht man Vier-Leiter-Test-Clips.

« Zurück