Kalibrierdienst

Ein Kalibrierdienst ist eine Servicedienstleistung, mit welcher etwaige Abweichungen und Inkorrektheiten von Messgeräten oder von Maßverkörperungen (Teile eines Messgerätes) festgestellt werden. Der Kalibrierdienst ermittelt dabei alle Daten, die vom „Normal“ abweichen. Die Toleranzen des Messgerätes bzw. der Messmittel werden zunächst auf das Normal zurückgeführt. Anschließend kann die Kalibrierung beginnen. Im Normalfall ist folgender Ablauf für den Kalibrierdienst vorgesehen: erstens, der Messprozess wird beschrieben, zweitens, die Lage-Bedingungen werden festgestellt, drittens, Ermittlung der notwendigen Normale, viertens, Überlegung zum mathematischen Konzept und anschließend folgt die Auflistung und Niederschrift des Resultats.

Kalibrierdienst

Alle Messungen und Kalibrierungen werden in einem Kalibrierlabor durchgeführt. Das Kalibrierlabor verwaltet, beschafft und repariert die Messgeräte. Außerdem bieten die meisten Kalibrierdienste einen Abhol- und Lieferservice an. Zum weiteren Dienstleistungsprogramm gehören Schnell-Kalibrierungen und Wochenend-Service. Je nach Aufwand der Kalibrierung können die Messgeräte auch direkt beim Kunden kalibriert werden. Manche Kalibrierdienste bieten auch Dienstleistungen, wie Messgeräte-Mietservice oder Beratungen zur Beschaffung von Neugeräten.

Kalibrierzertifikat

Wenn Sie eine Kalibrierung vornehmen lassen, bekommen Sie vom Kalibrierdienst ein Kalibrierzertifikat, auf dem die exakten Ergebnisse, wie z.B. Kalibrierzertifikat-Nummer, Messdaten, Messunsicherheiten und Unterschriften der Kalibrierdienst-Mitarbeiter vermerkt sind. Dieses Kalibrierzertifikat ist außer ordentlich wichtig, damit man alle Messungen genau rekonstruieren kann und die Ungenauigkeiten detailliert festgehalten sind bzw. sich im Rahmen des Vorgeschriebenen befinden. Daher sollte man immer darauf achten, dass die Kalibrierunsicherheit vermerkt ist. Sicherheitshalber sollten immer Kopien der Berichte entweder beim Kunden oder im Kalibrierlabor aufbewahrt werden. Falls die Kopien in einem Labor aufgehoben werden, sollte genau bestimmt werden, wie lange dies geschehen soll.

Das Kalibrierzertifikat sollte so verfasst sein, dass eine eindeutige Zuweisung zum Messgerät vorhanden ist. Der Kalibrierdienst wird Ihnen dabei helfen, und Ihnen sagen wie und wo Sie alles Schriftliche aufbewahren sollten. Auf jeden Fall sollte man darauf achten, dass immer ein Datum hinterlegt ist und die Namen der Kalibrateure. Das Kalibrierzertifikat muss von einem Prüfer des Kalibrierlabors unterschrieben sein.

« Zurück