Frequenzumrichter mit Smartphone steuern

Die Steuerung von Frequenzumrichtern stellt heute kein großes Problem mehr dar. Viele Umrichter werden über einen Bus oder RS485-Anschluss angesteuert und geregelt, einfache Modelle besitzen ein Potentiometer bzw. ein Drehrad zur Einstellung der Parameter. Aber wie werden Frequenzumrichter gesteuert, die an schwierigen Orten oder an weit entfernten Plätzen platziert sind. Die erste Idee ist eine Verbindung mit einem Kabel, leider muss dieses verlegt und untergebracht werden. Das ist meistens nicht möglich und kostet zusätzlich Zeit und Geld.

Mobile und kabellose Systeme – Apps machen es möglich

Abhilfe schafft eine kabellose Verbindung – Fernsteuerung. Diese kann durch unterschiedliche Verbindungsarten aufgebaut sein (Bluetooth, GSM, UMTS, WLAN usw.). Die Verbindungsart richtet sich nach dem jeweiligen Einsatzgebiet. Eine Verbindung in einer Produktionsstätte oder in einer elektrischen Anlage könnte über ein WLAN-System, bei 802.11y bis 5000m realisiert werden. Bei kurzen Entfernungen (1m bis 100m) reicht auch eine einfache Bluetoothverbindung.

Dagegen muss eine Verbindung auf dem Land, zum Beispiel bei Landwirten im Bereich der Nutzung von diversen Landmaschinen über ein mobiles System funktionieren. Hier bietet sich ein speziell programmierter Bluetooth/RS485 Adapter an. Im konkreten Beispiel verwendet ein Bauer sein Smartphone, mit Unterstützung der App, zur Steuerung der Gülle-Pumpe. Durch die App ist es ihm möglich, den Durchfluss der Gülle-Pumpe am Anhänger des Traktors zur regeln und zu überwachen.

Bei der Verwendung von Bluetooth wird oft ein Smartphone oder ein PC benutzt. Über eine spezielle App, die ähnlich funktioniert wie ein Programm (z.B. ST®Drive 2.3) auf einem Computer, kann der Frequenzumrichter eingeschaltet, ausgeschaltet oder die Geschwindigkeit des angeschlossenen Motors verändert werden. Verwendbar ist das System bei allen Frequenzumrichtern, die mit einer RS485-Schnittstelle ausgestattet sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.